Zahnkrone

   

Eine Krone ist eine Art Abdeckung, die die ganze Zahnoberfläche umhüllt und stellt die eigentliche Form und Größe wieder her. Die Krone schützt und stärkt die Zahnstruktur und kann durch Füllungen oder sonstige Restaurationsarten nicht ersetzt werden.

Obwohl es zahlreiche Arten von Kronen gibt, sind Porzellankronen die beliebtesten, da diese den natürlichen Zähnen am meisten ähneln. Sie sind sehr widerstandsfähig und halten viele Jahre, allerdings wie die meisten Zahnrestaurationen, müssen diese eventuell ersetzt werden. Porzellankronen werden so angefertigt, dass diese der Form, Größe und Farbe der natürlichen Zähne entsprechen, und ein lang anhaltendes Lächeln gewährleisten.

 

Gründe für Kronen:

  • Abgebrochene oder frakturierte Zähne
  • Kosmetische Verbesserungen
  • Kariöse Zähne
  • Gebrochene Füllungen
  • Große Füllungen
  • Der Zahn hat eine Wurzelkanalfüllung

Moderne Zahnersätze werden heutzutage in jedem Fall mit sogenannten Schulterpräparation angefertigt. Der Zahnarzt gestaltet im Material des Zahns Millimeter große Schultern aus, dank deren die Krone so angepasst werden kann, dass diese das Zahnfleisch nicht irritieren, so entzündet sich dieses nicht und stirbt nicht ab.

Was bedeutet eine Krone zu erhalten?

Eine Kronenbehandlung erfordert gewöhnlich zwei Sitzungen. Während der ersten Sitzung werden einige sehr präzise Abformungen, Abdrücke angefertigt, anhand deren die Krone angefertigt wird. Der Abdruck wird ebenfalls zur Erstellung der provisorischen Krone verwendet, die für mindestens zwei Wochen über dem Zahn platziert wird, bis das zahnmedizinische Labor die neue Krone anfertigt.

Während der Zahn betäubt ist, bereitet der Zahnarzt den Zahn vor, entfernt jeden kariösen Teil und prepariert die Oberfläche, damit die Krone perfekt sitzt. Nachdem diese Einzelheiten durchgeführt wurden, wird die provisorische Krone mit provisorischem Zement platziert und befestigt und der Biss wird überprüft, damit dieser entsprechend ist.

Während der zweiten Sitzung wird die provisorische Krone entfernt, der Zahn gereinigt und die neue Krone vorsichtig platziert, um zu gewährleisten, dass der Abstand und der Biss präzise sind.

Sie werden mit Pflegeanweisungen versehen und Sie sollten regelmäßige Zahnarztbesuche einhalten, damit die neue Krone überprüft werden kann.

Zahnkrone - CE Dental

Zirkonkronen

Zirkonkronen wurden schnell zum bevorzugten Material für Zahnkronen. Zirkonium ist ein äußerst hartes Material, das den Belastungen des Alltags standhalten kann. Wenn man Zirkonkronen aus ästhetischer Sicht betrachtet, sieht man deutlich, dass diese den natürlichen Zähnen äußerst ähnlich sind und das Licht auf die gleiche Weise reflektieren. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn sich die neuen Kronen im vorderen Teil des Munds befinden und besondern wichtig, wenn die Krone neben den natürlichen Zähnen sichtbar ist.

Jedoch ist Keramik das klassische Material für die Anfertigung neuer Kronen, Vollkeramik kann abbrechen oder absplittern.  Dies wird dadurch verhindert, dass Kronen aus Metall gefertigt werden, in diesem Fall Metallzirkonium, und die Außenseite wird mit Keramik überzogen. Zirkoniummetall gewährleistet Stärke, während Keramik die Erscheinung eines natürlichen Zahns ermöglicht. Zirkoniumkronen lassen das Licht wie normale Zähne durch und gewährleisten so den natürlichen Look, im Gegensatz zu anderen Metallkernen, die das Licht blockieren.

Zirkoniumkronen korrodieren nicht und der übliche schwarze Zahnfleischrand, den man um den Metallkronen herum sieht, kommt nicht vor, da starkes Keramikmaterial verwendet wird. Die übliche kalte/warme Empfindlichkeit, die bei anderen Kronen entstehen kann, kommt nicht vor, da die elektrische Leitfähigkeit fehlt.