Vollnarkose

   

Zahnbehandlung unter Intubationsnarkose-ITN

 

Wir bei der C&E Dental Office Group, sind eine der wenigen Zahnarztpraxen in Ungarn, die zahnmedizinische Behandlungen unter Vollnarkose anbieten.

Vollnarkose ist ein kontrollierter Zustand der Bewusstlosigkeit. Während der Vollnarkose, werden intravenöse Medikamente verwendet um den Patienten in Schlaf zu versetzen, so nehmen sie keine Kenntnis über das Verfahren, bewegen sich nicht und verspüren keinerlei Schmerzen. Es ist wichtig, dass die Vollnarkose in einer sicheren, klinischen Umgebung, von erfahrenen Anästhesisten durchgeführt wird, zusammen mit fachkundigem Personal mit medizinischer Kompetenz.

Ihr Anästhesist bleibt bei Ihnen während der vollständigen Behandlung und überwacht die Vitalfunktionen Ihres Körpers. Er gewährleistet die kontinuierliche Verabreichung des Anästhetikums und dass Sie im kontrollierten Zustand der Bewusstlosigkeit bleiben. Ihnen werden ebenfalls Schmerzmittel verabreicht. Nach der zahnmedizinischen Behandlung, stoppt der Anästhesist die Verabreichung des Anästhetikums und Sie wachen allmählich auf. Man befindet sich meist in einem Aufwachraum für einige Stunden nach der Operation, und danach können Sie die Zahnklinik verlassen.

 

Es kann vorkommen, dass sie sich wackelig und ein bisschen verwirrt fühlen, wenn Sie aufwachen. Möglicherweise bemerken Sie ebenfalls die folgenden Nebenwirkungen, wie z. B. :

  • Brechreiz
  • Übelkeit
  • Mundtrockenheit
  • Halsschmerzen
  • Schüttelfrost
  • Müdigkeit
  • leichte Heiserkeit

Man sollte 6 Stunden vor der Operation nichts mehr essen. Klare Flüssigkeiten (Wasser) können einige Stunden zuvor noch getrunken werden.

Vollnarkose kann ebenfalls eine Auswirkung auf das Gedächtnis, Konzentration und Reflexe für einige Tage haben, daher ist es wichtig, dass ein verantwortlicher Erwachsener für mindestens 24 Stunden nach der Operation bei Ihnen bleibt. Es ist ebenfalls ratsam, nicht zu fahren, keinen Alkohol zu trinken, und keine Rechtsdokumente für 24-48 Stunden zu unterzeichnen.

Vollnarkose beim Zahnarzt video

Zahnbehandlung mit Vollnarkose im Falle von extremer Zahnarztangst

Eine Vollnarkose wird selten empfohlen. Sie wird als letztes Mittel für die Patienten betrachtet, die sich nicht entspannen können oder bei denen Schmerzbehandlung mit keiner anderen Sedierungsoption gelöst werden kann. Einige der häufigsten Gründe für die Durchführung der Vollnarkose sind:

  • Schmerzbehandlung – es gibt einige Patienten, die trotz örtlicher Betäubung und intravenöser Sedierung Schmerzen während des zahnmedizinischen Verfahrens verspüren. In solchen Fällen ist die Vollnarkose der einzige Weg, um die Behandlung zu erhalten, die sie benötigen.
  • Invasive, komplexe oder mehrere zahnmedizinische Verfahren – Wiederherstellung zahnmedizinischer Trauma, das Ziehen mehrerer Zähne und sonstige chirurgische Eingriffe, erfordern oft die Anwendung der Vollnarkose, um den Patienten in einen ruhigen und entspannten Zustand zu versetzen.

Das Risiko der Komplikationen ist eng mit Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand verbunden.